Wittenberger Künstler unterstützt den Luthergarten

Vorstellung der Aktion in der Tourismusinformation in Wittenberg.

 

„Wittenberg - Stadt der Reformation“ ist der Titel eines Kunstwerkes von Richard Radtke. Der Wittenberger Künstler hat sich entschlossen 25 Prozent des Erlöses vom Verkauf der Reformationsbilder für die Unterstützung des Luthergartens zu spenden. Eine gute Idee, die gern Nachahmer finden darf.

Neben Kunstdrucken der Wittenberger Stadtansicht, die schon ab 19,90 Euro zu erhalten sind, wurde ein einmaliges Kunstwerk erschaffen, welches 2015 zur Versteigerung angeboten werden soll. Hier handelt es sich nicht um ein gewöhnliches Bild, es ist nicht gemalt, sondern wurde oxidiert. Unendlich viele Schichten aus Blattgold, Blattsilber und Blattkupfer wurden für die aufwendige Herstellung benötigt. Die gesamten Materialkosten für dieses 200 x 140 cm große Werk liegen bei 10 000 Euro.

Eine limitierte Auflage mit handvergoldetem Luther (24 Karat) ist in der Größe  100 x 70 cm zu erwerben. Diese 100 Exemplare sind handsigniert und nummeriert und werden für 550 Euro angeboten.

Mehr Informationen unter www.richard-radtke.de


Zentrum Luthergarten

Nächste Pflanzungen:

11. Nov. Nicaraguanische Lutherische Kirche Glaube und Hoffnung
21. Nov. Ev. Kirchengemeinde Martini-Luther, Erfurt
25. Nov. Mexikanische Lutherische Kirche
25. Nov. Lutherische Kirche Perus
25. Nov. Manitoba Nothwestern Ontario Synod, Kanada
25. Nov. Süd-Diözese, Ev.-Luth. Kirche in Ungarn
25. Nov. Northern Great Lake Synod, ELCA,  USA