28.03.2014 Pflanzung des Partnerbaumes für die Anglikanische Gemeinschaft - Erzbischof von Canterbury Justin Welby begrüßt lutherische Delegation im Lambeth Palace in London

Im Rahmen der „Meissener Gemeinsamen Feststellung“, einem Dokument, welches im März 1988 von Vertretern der Evangelischen Kirche Deutschlands und der Kirche von England  unterzeichnet wurde,  empfing der Erzbischof von Canterbury Justin Welby Kirchenvertreter der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), des Lutherischen Weltbundes (LWB) und der Anglikanischen Gemeinschaft im Lambeth Palace in London.

Während des Besuches wurde am 28. März 2014, an prominentem Ort - im Lambeth-Garten eine Englische Buche als Partnerbaum der Anglikanischen Gemeinschaft gepflanzt. Als 2009 die ersten Bäume im Luthergarten in Wittenberg gepflanzt wurden, vertrat Pfarrer Canon Kenneth Kearon (Generalsekretär der Anglikanischen Gemeinschaft) seine Kirche, pflanzte einen Lindenbaum und brachte so die Verbundenheit mit diesem ökumenischen Projekt des Lutherischen Weltbundes zum Ausdruck. Nun pflanzte er gemeinsam mit Bischof Dr. Martin Lind (Lutherische Kirche in Großbritannien) und Bischof Gerhard Ulrich (Leitender Bischof der VELKD) den Partnerbaum im Lambeth-Garten, einem der älteste Gärten Londons, der bereits seit dem 12. Jahrhundert gehegt und gepflegt wird.


Zentrum Luthergarten

Nächste Pflanzungen:

28. Sept Ev. Gemeinde dt. Sprache in Peking, China
29. Sept Ev.-Luth. Kirchgemeinde Hirschfeld, Reinsberg
29. Sept Ev.-Luth. Emmausgemeinde, Belgien und Kath. Gemeinde St. Paulus in Brüssel
29. Sept Ev.-Luth. Gemeinde Amsterdam, Niederlande
29. Sept Ökum. britische St. Peters Gemeinde, Barker Barracks, Paderborn
 30. Sept  Ev.-Luth. Bethanienkirchgemeinde in Leipzig-Schleußig
30. Sept Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Andrew in Colombia, MO, USA
01. Okt Charismatische Gemeinden Nordamerikas, USA
 01. Okt  Schweizerische Pfingstmission
10. Okt Pfarrsprengel Großbeeren
29. Okt Ökumenischer Rat Berlin Brandenburg
   
  Weitere Baumpflanzungen sind ab Ende August 2018 möglich. Es stehen nur noch wenige Bäume zur Verfügung. Bitte melden Sie Ihr Interesse bereits jetzt an.