Evangelischer Gnadauer Gemeinschaftsverband in Kassel und Gerald und Jürgen Maue Stiftung, Braunschweig, Deutschland - Luthergarten

Evangelischer Gnadauer Gemeinschaftsverband in Kassel und Gerald und Jürgen Maue Stiftung, Braunschweig, Deutschland
Evangelical Gnadauer Assosiation in Kassel and Gerald and Jürgen Maue Foundation in Braunschweig, Germany



In Analogie zum Amberbaum im Luthergarten der Stadt Wittenberg entschied sich der Gnadauer Gemeinschaftsverband Kassel für die Pflanzung eines "Handroanthus albus“ (gelben Trompetenbaum) an der MEUC – Missão Evangélica União Cristã – in São Bento do Sul, im Süden Brasiliens.

Anlässlich einer Besuchsreise des deutschen GBM-Missionsinspektors Gottfried Holland und des Gnadauer Generalsekretärs Frank Spatz wurde am 8. November 2017 der Partnerbaum in einer feierlichen Zeremonie auf dem Campus der Fakultät gepflanzt. Unter Beteiligung einer Reihe Studierender und Dozenten begrüßte der FLT-Direktor Prof. Klaus Schwambach die Anwesenden. Frank Spatz erläuterte den Hintergrund, wie es zu dieser Baumpflanzung gekommen ist und welche Verbindung zur Lutherstadt Wittenberg und zum Reformationsjubiläum damit hergestellt wird. Gottfried Holland und der MEUC-Direktor Carlos Kunz hoben die enge Verbindung der deutschen Gnadauer Gemeinschaftsbewegung mit der MEUC in Brasilien hervor. Dann verlas Klaus Schwambach den Text der aufgestellten Informationstafel und erläuterte die Bedeutung des Bibelverses aus 2. Kor. 5,19.20: "Denn Gott war in Christus und versöhnte die Welt mit sich selber und rechnete ihnen ihre Sünden nicht zu und hat unter uns aufgerichtet das Wort von der Versöhnung. So sind wir nun Botschafter an Christi statt, denn Gott ermahnt durch uns; so bitten wir nun an Christi statt: Lasst euch versöhnen mit Gott!“

Mithilfe dieser Gedenkstätte für 500 Jahre Reformation soll die Lebens- und Dienstgemeinschaft zwischen dem Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverband und den internationalen lutherischen und ökumenischen Partnern symbolisiert werden. Mehr Informationen finden sich unter: http://www.flt.edu.br/noticias/207/memorial-dos-500-anos-da-reforma

Es ist der Partnerbaum des Gnadauer Gemeinschaftsverband in Kassel zum Baum Nummer 346 im Luthergarten in Wittenberg.


After the ambergis was planted in the Lutherstadt Wittenberg the Evangelical Gnadauer Association Kassel decided to plant a "Handroanthus albus“ (a yellow catalpa) at the MEUC (Missão Evangélica União Cristã) in São Bento do Sul, in the South of Brasil.

There, the inspector for mission Gottfried Holland and the secretary general Frank Spatz planted the tree in a ceremony on the 8th of November 2017. Frank Spatz presented the background of the concept by explaining the connection to the Luthergarten in Wittenberg. Gottfried Holland as well as Carlos Kunz (director of the MEUC) emphasised the importance of a relation between the MEUC and the Evangelical Gnadauer Association. Moreover an information board was installed to establish a memorial site for the reformation anniversary. As a reminder of the shared community of faith stands a quote from the 2nd Cor 5.19.20: "In Christ God was reconciling the world to himself, not counting their trespasses against them, and entrusting to us the message of reconciliation. Therefore, we are ambassadors for Christ, God making his appeal through us. We implore you on behalf of Christ, be reconciled to God."

More information can be found here: http://www.flt.edu.br/noticias/207/memorial-dos-500-anos-da-reforma

It is the corresponding tree for the Evangelical Gnadauer Assosiation in Kassel related to the tree number 346 in the Luthergarten in Wittenberg.