Evangelisch-Lutherische Kirche in Baden
Evangelical Lutheran Church in Baden



So hatten sich die Gemeindeglieder der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden den Vormittag nicht vorstellt. Eisregen in der Nacht und frostige Kälte am Morgen hatten den Kirchgang zu einem Wagnis werden lassen. Trotzdem waren Viele am Sonntag, dem 20. Januar zur Baumpflanzung auf dem Alten Friedhof, ganz in der Nähe der Erlöserkirche gekommen, um einen Feldahorn zu pflanzen. „Dieser Baum ist ein lebendiges Symbol der Hoffnung im Sinne des Luther zugeschriebenen Satzes: „Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich doch heute ein Apfelbäumchen pflanzen.“  Trotz Vielem, was dem Evangelium im Wege zu stehen scheint, können weder Dunkelheit noch Kälte die Hoffnung auf Jesus Christus zerstören“, betont Superintendent Christof Schorling, der selbst Hand an den Spaten legte und die Pflanzung vollzog.

Es ist der Partnerbaum der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden zum Baum Nummer 10 im  Luthergarten in Wittenberg.


That was not what the congregation of the Evangelical Lutheran Church in Baden expected for this morning. Freezing rain at night and bitterly cold in the morning made the church going become an adventure. Nevertheless a lot of people came to the tree planting on this Sunday, January 20th. Near the Church of the Redeemer was planted a field maple tree by Rev. Christof Schorling. 

It is the corresponding tree for the Evangelical Lutheran Church in Baden related to the tree number 10 in the Luthergarten in Wittenberg.