Selbständige Evangelisch Lutherische Kirche in Deutschland
Independent Evangelical Lutheran Church in Germany



Ein Apfelbaum wurde am 12. März 2011 auf dem Grundstück des Kirchenbüros der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in der Schopenhauerstraße 7, Hannover, geflanzt. Als Zeichen der Hoffnung und der Verbundenheit wurde das Wort vom Apfelbäumchen am Sitz der Kirchenleitung der SELK umgesetzt. Der Baum hat inzwischen auch schon Früchte getragen. Damit ist er uns Christen biblisches Vorbild, denn wie unsere lutherischen Bekenntnisse klar herausstellen, sind die Früchte des Glaubens zwar nicht notwendig zu unserer Errettung durch Jesus Christus. Sie folgen aber von allein und ganz natürlich aus dem Glauben, so wie dieser Apfelbaum nicht anders kann, als Früchte tragen. Wir wissen uns als Kirche mit diesem Apfelbaum verbunden mit dem Luthergarten in Wittenberg, mit dem weitweiten Luthertum und der weltweiten Christenheit.


Es ist der Partnerbaum der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK)  zum Baum Nummer 136 im  Luthergarten in Wittenberg.


On March 12th, 2011 Bishop Hans-Jörg Voigt planted an Apple tree on the site of the church office of the Independent Evangelical Lutheran Church in Hannover. “We know our church is connected with this Apple Tree, the Luthergarten in Wittenberg, the world wide Lutheranism and the world wide Christianity”, Bishop Voigt announced.


It is a corresponding tree for the Independent Evangelical Lutheran Church in Germany related to the tree number 136 in the Luthergarten in Wittenberg.