Schweizerische Pfingstmission, Schweiz - Luthergarten

Schweizerische Pfingstmission, Schweiz
Pentecostal Assemblies of Switzerland
Mission pentecôtiste Suisse
Misión pentecostal Suiza



"Würdest du heute noch einen Apfelbaum pflanzen, wenn morgen die Welt untergehen würde? Dieser Gedankenzug, der Martin Luther, dem deutschen Reformator zugeschrieben wird, wurde rund um die 500 Jahr Feier seit Beginn der Reformation im Jahre 1517 zum Symbol der Hoffnung für die wachsende Einheit unter christlichen Kirchen weltweit. Warum nicht 500 Bäume pflanzen, welche von den verschiedenen Kirchen und Gemeinschaften gespendet werden, die sich geschichtlich mit der Reformation und noch wichtiger, im Glauben mit Jesus Christus verbunden fühlen? Pfingstkirchen, auch wenn sie viel später entstanden, haben der Reformation viel zu verdanken. Da wäre die zentrale Rolle von Jesus Christus für unser Heil, wie wir sie den Schriften der Bibel entnehmen können. Im Weiteren die Tatsache, dass wir allein durch Gauben und Gottes Gnade gerettet werden. Solche Grundwahrheiten wurden durch die Reformation im 16. Jahrhundert wieder hoch aktuell zu Tage gebracht.
Es begann durch einen Anschlag von 95 Thesen des deutschen Theologen Martin Luther, der hauptsächlich die Wirkung der sogenannten Ablässe (durch Geld erworbene Briefe, die eine Sündenvergebung garantieren sollten) in Frage stellte. In der 62. These heisst es, «Der wahre Schatz der Kirche ist das heilige Evangelium der Herrlichkeit und Gnade Gottes.» Dem können sich heute alle Christen der Welt anschliessen. Darum macht es auch Sinn, dass zum Beispiel Pfingstkirchen ihre Solidarität zu einer Einheit in Jesus Christus bekunden.

Am 1. Oktober, 2018 wurden im Luthergarten der Reformationsstadt Wittenberg zwei Bäume gepflanzt, die von Pfingstkirchen gespendet wurden. Einerseits von der Vereinigung Pfingstlicher und Charismatischer Kirchen in Nordamerika (PCCNA) und andererseits durch die Schweizerische Pfingstmission. Pfarrer David Wells, Präsident der Pentecostal Assemblies of Canada sprach im Namen der Vereinigung und las aus Römer 15,13 «Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben, dass ihr überströmt in der Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes». Dr. Jean-Daniel Plüss, als Vertreter der Schweizerischen Pfingstmission, las aus dem Brief an die Galater 5,25 «Wenn wir durch den Geist leben, dann lasst uns auch unser Leben im Geist führen.» Beide Verse drücken aus, dass wir als Christen uns mit Zuversicht durch Gottes Geist führen lassen sollen damit wir dem Willen Gottes gemäss leben können. Dies schliesst mit ein, Achtsam zu sein wie der Geist Gottes in anderen Konfessionen wirkt.

Die 500 Bäume wurden durch alle grossen Kirchen gespendet und repräsentieren Gemeinschaften aus 100 Ländern. Es geht hier nicht um eine Vermischung oder Auflösung der Eigenständigkeit dieser Kirchen, denn wie Bäume sind sie selbstständig und haben ihren eigenen Stamm, aber ihre Äste und Wurzeln greifen ineinander als Ausdruck der tieferen Verbundenheit in Jesus Christus. Im nächsten Jahr sollen nun zwei Partnerbäume gepflanzt werden, der eine durch die PCCNA in Memphis, Tennessee, USA, weil es dort vor 25 Jahren zu einer Versöhnung von weissen und schwarzen Pfingstlern kam. Derjenige der Schweizerischen Pfingstmission in Zürich, der 1907 ersten Pfingstgemeinde in der Schweiz, anlässlich des 500-jährigen Gedenkens zu Beginn der Reformation durch Ulrich Zwingli." Jean-Daniel Plüss

 

Am 01. Oktober 2018 fanden zwei weitere Baumpflanzungen im Luthergarten statt. Nach einer gemeinsamen Liturgie wurde die symbolische Pflanzung der Bäume vorgenommen. Die Pflanzung des Baumes für die Schweizerische Pfingstmission übernahm Herr Jean-Daniel Plüss.

Der Baum trägt die Nummer 491 im Luthergarten in Wittenberg.  


On October 1, 2018, two more trees were planted in the Luthergarten. After a common liturgy with singing and prayers, the symbolic planting of the trees was undertaken. The tree for the Pentecostal Assemblies of Switzerland was planted by Mr. Jean-Daniel Plüss.

The tree is identified as number 491 in the Luthergarten in Wittenberg.




Dieser Baum befindet sich im:
   Luthergarten am Lutherhaus

Standort des Luthergartens:
   Zwischen Collegienstraße und Weserstraße

GEO-Daten des Luthergartens:
   51.864366,12.653626
The tree is located in:
   Luthergarten at Luther House

Position of the Luthergarten:
   between Collegienstraße and Weserstraße

Geodata of the Luthergarten:
   51.864366,12.653626
Cet arbre est situé dans le:
   Luthergarten près de la Lutherhaus

Emplacement:
   entre Collegienstraße et Weserstraße

Géodonnées du site:
   51.864366,12.653626
Este árbol se encuentra en el:
   Luthergarten cerca de la Lutherhaus

Ubicación:
   entre Collegienstraße y Weserstraße

Datos geográficos del sitio:
   51.864366,12.653626



Zentrum Luthergarten

Nächste Pflanzungen:

11. Nov. Nicaraguanische Lutherische Kirche Glaube und Hoffnung
21. Nov. Ev. Kirchengemeinde Martini-Luther, Erfurt
25. Nov. Mexikanische Lutherische Kirche
25. Nov. Lutherische Kirche Perus
25. Nov. Manitoba Nothwestern Ontario Synod, Kanada
25. Nov. Süd-Diözese, Ev.-Luth. Kirche in Ungarn
25. Nov. Northern Great Lake Synod, ELCA,  USA